ikariusBlog

Der Saurüssel, 1.340m

Von in geografie

Wer am Schnee­berg­mas­siv eine weni­ger fre­quen­tier­te Wan­der­rou­te sucht, soll­te sich ein­mal den gemüt­li­chen Weg auf den Sau­rüs­sel näher anse­hen. Die rund 800 Höhen­me­ter und ins­ge­samt 10km Distanz eig­nen sich für die gan­ze Fami­lie und bie­ten eine abwechs­lungs­rei­che Wan­de­rung durch eine wun­der­schö­ne Natur mit atem­be­rau­ben­den Aus­bli­cken auf Payer­bach und den Sem­me­ring. Die Anrei­se erfolgt bequem mit dem Auto oder Zug, der Bahn­hof Payer­bach wird stünd­lich ange­fah­ren. Die ers­te Vier­tel­stun­de ent­spricht dem Weg in die “Eng” und wur­de von mir bereits im…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Durch die Ötschergräben

Von in geografie

Der Natur­park Ötscher-​​Tormäuer ist ein belieb­tes Aus­flugs­ziel. Die Ötscher­grä­ben, der “Grand Can­yon Öster­reichs”, muss man ein­mal gese­hen haben. Dank der Maria­zel­ler­bahn, die seit über 100 Jah­ren zwi­schen St. Pöl­ten und Maria­zell ver­kehrt, erge­ben sich eine Viel­zahl an Mög­lich­kei­ten, die Ötscher­grä­ben zu bege­hen. Ich möch­te hier eine Rou­te beschrei­ben, die durch die spek­ta­ku­lärs­ten Tei­le, näm­lich die Hin­te­ren Tor­mäu­er und die gesam­ten Ötscher­grä­ben bis zum Schlei­er­fall führt. Wegen der his­to­ri­schen Maria­zel­ler­bahn bie­tet sich eine Anrei­se mit dem Zug an, aber auch bei…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Stadelwand - Schneeberg - Weichtal

Von in geografie

Der Sta­del­wand­gra­ben wird eher sel­ten durch­quert, meist dient er nur dem Zustieg zur Sta­del­wand, einem Klet­ter­pa­ra­dies für Ken­ner. Dabei ist der Weg durch die urwald­ähn­li­che Land­schaft ein ech­ter Geheim­tipp. Der durch­ge­hend stei­le Weg for­dert die Kon­di­ti­on, nur der Abschnitt zwi­schen Sta­del­wand­sat­tel und Mär­chen­wie­se ermög­licht ein wenig Erho­lung. Ich habe mir den Weg genau­er ange­se­hen und möch­te hier eine mög­li­che Rou­te über den Schnee­berg beschrei­ben. Wie schon öfters in die­sem Blog beschrie­ben gibt es für die Anrei­se zum Schnee­berg meh­re­re Mög­lich­kei­ten.…  

… wei­ter­le­sen (read more)

1

Payerbach - Krummbachstein - Klosterwappen - Puchberg

Von in geografie

Der Schnee­berg, mit dem Klos­ter­wap­pen der höchs­te Berg Nie­der­ös­ter­reichs, bie­tet im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes viel­sei­ti­gen Wan­der­ge­nuss. Die­ses Wochen­en­de habe ich ihn mir von Payer­bach kom­mend ange­se­hen und weil die­se Vari­an­te äußerst abwechs­lungs­reich, von der Aus­sicht her wun­der­schön, zumin­dest abschnitts­wei­se weni­ger bekannt und mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln per­fekt zu errei­chen ist, möch­te ich die Rou­te hier beschrei­ben. Der Weg von Payer­bach über den Krumm­bach­stein auf das Klos­ter­wap­pen und schließ­lich nach Puch­berg ist kon­di­tio­nell anspruchs­voll. Bedingt durch den Abstieg vom Krumm­bach­stein zum…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Schneeberg-​Überschreitung

Von in geografie

Der Schnee­berg, Nie­der­ös­ter­reichs höchs­ter Berg, eig­net sich her­vor­ra­gend für eine Über­schrei­tung. Eine mög­li­che Rou­te, von der Weich­t­al­klamm über die Kien­tal­er­hüt­te, den Flei­scher Gedenk­stein, den Kai­ser­stein, das Klos­ter­wap­pen, den Wax­rie­gel und über den Bahn­wan­der­weg der Schnee­berg­bahn nach Puch­berg am Schnee­berg, möch­te ich hier beschrei­ben. Anrei­se Auf den Schnee­berg füh­ren vie­le Wege. Möch­te man den inter­es­san­ten Steig durch das Weich­tal wäh­len, muss man sich mit den spär­li­chen Trans­port­mög­lich­kei­ten zwi­schen Payer­bach und dem Weich­tal Haus näher beschäf­ti­gen, denn die Bus­ver­bin­dung wird nur drei…  

… wei­ter­le­sen (read more)

3

Payerbach - Krummbachstein - Puchberg

Von in geografie

Im Herbst 2011 habe ich eine fan­tas­ti­sche Wan­de­rung von Payer­bach über den Krumm­bach­stein nach Puch­berg unter­nom­men. Weil die­se Über­schrei­tung im Schneeberg-​​Gebiet zu den sel­te­ner began­ge­nen Rou­ten gehört, möch­te ich sie hier für Nach­ah­mungs­wil­li­ge beschrei­ben. Anrei­se Die Zug­ver­bin­dung nach Payer­bach ist so gut, dass sich eine auto­freie Anrei­se anbie­tet. Man kann aber auch mit dem Auto zum Bahn­hof in Payer­bach fah­ren und spä­ter mit dem Zug von Puch­berg zurück­keh­ren (aller­dings mit einem Umstieg in Wie­ner Neu­stadt). Die stünd­li­chen Zug­in­ter­val­le nach Payer­bach…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Semmering Bahnwanderweg Teil 2

Von in geografie

Ich konn­te doch noch dies­jäh­rig eine Mög­lich­keit zur Bege­hung eines wei­te­ren Teil­ab­schnitts des Semmeringbahn-​​Bahnwanderweges nut­zen. Wage­mu­tig habe ich die war­me Luft eines Föhn­sturms aus­ge­nutzt, um die Stre­cke zwi­schen Brei­ten­stein und Payerbach-​​Reichenau über Klamm-​​Schottwien und Eich­berg noch im Novem­ber auf­zu­zeich­nen. Der Abschnitt wur­de von mir auf Open­Stre­et­Map bereits ergänzt, aller­dings habe ich auf eine Weg­be­schrei­bung zwi­schen Eich­berg und Payer­bach ver­zich­tet. Bedau­er­li­cher­wei­se sind auf die­sem Teil­ab­schnitt die Weg­wei­ser so ver­fal­len und man­gel­haft, dass ich über Pet­ten­bach mar­schiert bin und nicht mit Sicher­heit…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Semmering Bahnwanderweg Teil 1

Von in geografie

Einer der schöns­ten und geschicht­lich inter­es­san­tes­ten Wan­der­we­ge Öster­reichs ist bestimmt der Bahn­wan­der­weg am Sem­me­ring ent­lang der Ghega-​​Semmeringbahn. Erstaunt dar­über, dass der Weg auf Open­Stre­et­Map bis auf der­zeit ganz weni­ge Aus­nah­men prak­tisch nicht ver­zeich­net ist, habe ich es mir zur Auf­ga­be gemacht, den Wan­der­weg zu kar­to­gra­fie­ren. Zwar wei­sen eige­ne Mar­kie­run­gen den Weg, an eini­gen Stel­len sind die­se aber, und damit auch die Rou­te, schwer zu fin­den, wes­we­gen ich hier mei­ne eige­ne Weg­be­schrei­bung anbie­ten möch­te. Die­ser Arti­kel behan­delt den Abschnitt zwi­schen Sem­me­ring…  

… wei­ter­le­sen (read more)

3