ikariusBlog

Ubuntu Canon Pixma Drucker-​Treiber

Von in linux

Unzäh­li­ge Ver­su­che habe ich schon unter­nom­men, mei­nen nicht mehr ganz neu­en Canon-​​Drucker PIXMA iP2200 unter Ubun­tu zum Lau­fen zu brin­gen. Als ich 2007 von Win­dows auf Linux wech­sel­te, war der Hardware-​​Support von Ubun­tu “Feis­ty Fawn” noch sehr dürf­tig, aber auch heu­te noch hat man unter “Uto­pic Uni­corn” mit so man­chen Peri­phe­rie­ge­rä­ten ein Nach­se­hen. Canon bie­tet mitt­ler­wei­le Trei­ber für Linux an, aller­dings im .RPM-​​Format. Eine Umfor­ma­tie­rung mit Ali­en gelang mir zwar, aber auch nach der ver­meint­lich erfolg­rei­chen Instal­la­ti­on blieb der Dru­cker…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Yii model findByPk schlägt fehl

Von in php

Es war wie­der einer die­ser Tage, an dem man Stun­den damit ver­bringt, einen Feh­ler zu fin­den und die ein­zi­ge Hil­fe, die einem der Ser­ver anbie­tet, ist ein lapi­da­rer “inter­nal ser­ver error”. Dabei hat man schon alles ver­sucht, die Log-​​Files durch­stö­bert, nach einem Parse-​​Fehler gesucht, Code aus­kom­men­tiert um den Feh­ler ein­zu­gren­zen. Aber mit dem Model stimmt alles und da hat man doch eine ande­re Klas­se, die sieht genau­so aus. Und funk­tio­niert! Ein­fach nur zum Haa­re­rau­fen. Kaum ruft man über das Model…  

… wei­ter­le­sen (read more)

PHP strtoupper mit Umlauten

Von in php

Wer schon ein­mal die PHP-​​Funktion str­toup­per() ver­wen­det hat, ist mög­li­cher­wei­se auf ein läs­ti­ges Pro­blem mit den Umlau­ten gesto­ßen: PHP ver­wei­gert näm­lich stand­haft, Buch­sta­ben wie ö,ü oder ä in Groß­schreib­wei­se dar­zu­stel­len. Ich muss­te mich sel­ber die­sem Pro­blem wid­men, als es bei einem eng­lisch­spra­chi­gen Kun­den erst Jah­re nach Pro­jekt­ab­schluss erst­ma­lig auf­ge­tre­ten war. Etwas ver­blüfft wur­de ich nach kur­zer Recher­che auf einen Hin­weis auf php.net auf­merk­sam, wonach das Set­zen der locale-​​Umgebung dem str­toup­per auf die Sprün­ge hel­fen soll­te. Lei­der half das gar nicht wei­ter,…  

… wei­ter­le­sen (read more)

DWD webSDR 147,3 kHz mit fldigi dekodieren

Von in geografie, linux, nautik

Auf der Suche nach einem mari­ti­men Wet­ter­dienst, des­sen Emp­fang kei­ne Inter­net­ver­bin­dung vor­aus­setzt, bin ich auf einen inter­es­san­ten Ser­vice des Deut­schen Wet­ter­diens­tes gesto­ßen, den ich hier näher beschrei­ben möch­te. Für den Emp­fang benö­tigt wer­den ein Radio, das Fre­quen­zen unter 150kHz emp­fan­gen kann, und ein Lap­top zum Deko­die­ren des ver­schlüs­sel­ten Signals. Die­ses Set­up klingt zwar etwas umständ­lich, die wert­vol­len Wet­ter­da­ten sind jedoch auf ande­rem Weg prak­tisch nicht zu erhal­ten. Und, mit die­ser Hard­ware las­sen sich so neben­bei auch NAVTEX und Wet­ter­fa­xe dar­stel­len!…  

… wei­ter­le­sen (read more)

WordPress File upload error

Von in linux, php

Jetzt hat mich das Pro­blem auch erwischt und eine Stun­de Inter­net­re­cher­che gekos­tet. Wor­d­Press hat den Upload eines Bil­des ver­wei­gert und der Ser­ver im Log die Nach­richt “File upload error - unab­le to crea­te a tem­pora­ry file in Unknown on line 0” hin­ter­las­sen. Die Ursa­che war ein schon etwas zurück­lie­gen­des Update von PHP, bei dem die php.ini über­schrie­ben wur­de. Lei­der kann man sich dar­an oft spä­ter nicht mehr erin­nern und sucht dann eine lan­ge Zeit an der fal­schen Stel­le. Wie zwar oft…  

… wei­ter­le­sen (read more)

dbus install fails if messagebus exists

Von in allgemein

The last time I did an apt-​​get upgrade, my Ubun­tu 12.04 ser­ver ran into a nas­ty fail­u­re. During the update pro­cess of the ser­vices dbus and dbus-​​x11 the con­so­le repor­ted “addu­ser: The user ‘mess­a­ge­bus’ alre­ady exists. Exi­ting.” fol­lo­wed by some depen­d­en­cy pro­blems and con­fi­gu­ra­ti­on errors. Some inves­ti­ga­ti­ons later I found the fol­lo­wing working solu­ti­on I want to publish. Plea­se be war­ned that the fol­lo­wing steps might lead to an inac­ces­si­ble and unre­ach­a­ble sys­tem and that you are acting on your own respon­si­bi­li­ty. First we…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Git push asking for username and password

Von in linux, netzthetik

I fidd­led around with this issue for a vast amount of time. I bur­ro­wed into panels. I bla­med my Ubun­tu instal­la­ti­on for a bro­ken gno­me key­ring. I instal­led SSH keys ump­te­en times. Not­hing came of it. Each time I pushed the last git com­mit to Git­Hub from wit­hin the con­so­le, git asked for aut­ho­ri­za­ti­on. Then one day acci­dent­al­ly I came across the con­fi­gu­ra­ti­on file of git loca­ted at .git/​​config and a line star­ting with https://… attrac­ted my atten­ti­on. No sur­pri­se. For­cing git to con­nect to Git­Hub via HTTPS…  

… wei­ter­le­sen (read more)

PHP setlocale works. Sometimes.

Von in linux, php

Did you ever face the pro­blem that set­lo­ca­le works like a charm, until you rel­oad the page? In one case it does what it is sup­po­sed to do, the other one it fails and dis­plays the ser­ver fall­back set­ting. Lets have a look at the fol­lo­wing state­ment: setlocale(LC_ALL, ‘ru_​RU’); strftime(“%B”,time()); … which should return the cur­rent month in Rus­si­an bey­ond any doubt. It would, but becau­se Rus­si­an was not instal­led on your ser­ver, you did the fol­lo­wing befo­re: sudo locale-​gen ru_​RU I…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Die Mär ums Ree

Von in nautik

Haben Sie einen Seg­ler schon ein­mal “Ree!” rufen hören? Ent­we­der war er dabei nicht ganz allei­ne, oder er befand sich auf einem Boot mit einem oder meh­re­ren Mit­seg­lern. Dann woll­te er sei­ner Crew ver­deut­li­chen, dass er für das Manö­ver der Wen­de ent­we­der sel­ber unmit­tel­bar das Ruder legen wird, oder es ger­ne gelegt haben möch­te; qua­si als char­man­te Auf­for­de­rung an den Ruder­gän­ger. Über die Bedeu­tung des Begriffs “Ree” schei­det sich das Wis­sen. Segel­schü­ler müs­sen zuwei­len damit leben, dass ihnen in der…  

… wei­ter­le­sen (read more)

SSH verliert Verbindung

Von in linux

Wer mit­tels SSH zu einem ent­fern­ten Rech­ner Ver­bin­dung auf­nimmt wird frü­her oder spä­ter über ein ner­vi­ges Ver­hal­ten stol­pern: Im Ruhe­zu­stand, wenn also über mehr oder weni­ger kur­ze Zeit kein Befehl gesen­det wird, kappt die Secu­re Shell aus Sicher­heits­grün­den die Ver­bin­dung. Das kann bei man­chen Konsolen-​​Programmen beson­ders unan­ge­nehm sein, weil die­se dann auf gar kei­ne Ein­ga­be mehr reagie­ren und neu gestar­tet wer­den müs­sen. Wem Prak­ti­ka­bi­li­tät wich­ti­ger als die­ses (beschei­de­ne) Sicher­heits­fea­ture ist, der kann SSH so kon­fi­gu­rie­ren, dass im Ruhe­zu­stand die Ver­bin­dung…  

… wei­ter­le­sen (read more)