ikariusBlog

Zum Abschuss freigegeben

Von in politik

Seit wann wird die Gei­sel erschos­sen? Also manch­mal wun­dert es mich schon, was sich der Öster­rei­cher von der Poli­tik gefal­len lässt. Und unse­re Poli­ti­ker dür­fen sich wirk­lich nicht wun­dern, wenn ihr Anse­hen in der Bevöl­ke­rung kon­ti­nu­ier­lich sinkt. Die ein­fach unglaub­li­che Far­ce mit den neu­en Abfang­jä­gern ist ja schon eine Geschich­te für sich, aber die Dis­kus­si­on über den even­tu­ell not­wen­di­gen Abschuss einer ter­ro­ri­sier­ten Lini­en­ma­schi­ne sprengt das über­lau­fen­de Fass. Die Fra­ge, ob wir denn bis­her nicht die Mög­lich­keit gehabt hät­ten, einen Abschuss…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Öha, schon wieder?

Von in politik

Es ist schon bezeich­nend, dass es im Vor­feld einer Wahl nicht dar­um geht, wer, son­dern ob über­haupt gewählt wer­den wird. Und wenn es sich um eine Wahl­be­tei­li­gung von mög­li­cher­wei­se unter 30 Pro­zent han­delt, könn­te man schon ansatz­wei­se erwar­ten, dass sich irgend­wer laut dar­über Gedan­ken macht, war­um sich so vie­le Eli­tär­den­ker die­ses Lan­des der Stimm­ab­ga­be ver­wei­gern. Und nicht dass. Per­sön­lich fin­de ich es schlicht­weg dumm, sei­ne demo­kra­ti­schen Rech­te nicht wahr­zu­neh­men. Aber ist es wirk­lich übel­nehm­bar, wenn Den­ker Len­ker der Nati­on das…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Einmal verarschen um 6 Euro, bitte!

Von in politik

Viel ist, Herr Gusen­bau­er, nicht von Ihrem Wahl­ver­spre­chen, die Stu­di­en­ge­büh­ren abzu­schaf­fen, übrig­ge­blie­ben. Die Idee mit den Ehren­amt­li­chen war ja ganz nett. Aber wer hat ernst­haft an eine Ver­wirk­li­chung geglaubt? Was uns aber jetzt Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Johan­nes Hahn vor­schlägt, und was aus Ihren Rei­hen bereits gut gehei­ßen wird (Ihr Josef Brou­kal ist ja ganz aus dem Häus­chen), ist an Dreist­heit unüber­biet­bar. Glau­ben Sie denn wirk­lich, dass ein Stu­dent, dem die 363 Euro finan­zi­ell schmer­zen und er des­we­gen an ein Abar­bei­ten der­sel­ben denkt,…  

… wei­ter­le­sen (read more)

3

Bitte links denken

Von in politik, wien

Ich habe bei den Hin­wei­sen auf unse­ren Roll­trep­pen in der U-​​Bahn ja noch nie an eine Auf­for­de­rung, die poli­ti­sche Gesin­nung zu ändern, gedacht. Aber seit ich heu­te einen neu­en Auf­kle­ber gese­hen habe, muss ich mir doch glatt ein­mal Gedan­ken dar­über machen…

0

Alle Affen tragen Waffen

Von in politik

Was hat sich FPÖ-​​Chef Heinz-​​Christian Stra­che eigent­lich bei der Aus­sa­ge gedacht, recht­schaf­fe­ne Bür­ger dür­fe man nicht schutz­los las­sen und muß ihnen daher leich­te­ren Zugang zu Waf­fen schaf­fen? Glaubt er denn wirk­lich, unser Leben wer­de siche­rer, wenn wir die Mög­lich­keit hät­ten, uns mit Waf­fen­ge­walt zu ver­tei­di­gen? Hier­zu ein paar ganz simp­le Fra­gen: Wie groß ist für einen Ver­bre­cher im All­ge­mei­nen die Not­wen­dig­keit, sei­ne zum Dro­hen ein­ge­setz­te Schuß­waf­fe tat­säch­lich abzu­feu­ern, wenn sich das Opfer nicht wehrt? Um wie­viel steigt die Wahr­schein­lich­keit, daß…  

… wei­ter­le­sen (read more)

2

Weil wir es können

Von in politik, verkehr

In den letz­ten zwei Jah­ren hat das Kura­to­ri­um für Ver­kehrs­si­cher­heit (KfV) bei einer Unter­su­chung fest­ge­stellt, dass in ganz Öster­reich bei jeder Kreu­zung durch­schnitt­lich alle acht Minu­ten ein Fahr­zeug bei rotem Ampel­si­gnal die Kreu­zung über­quert. Anders gesagt igno­rie­ren jede Sekun­de öster­reich­weit sechs Auto­fah­rer das Rot­licht an ampel­ge­re­gel­ten Kreu­zun­gen. Rein gefühls­mä­ßig hat sich das im lau­fen­den Jahr noch ver­schlim­mert. Was könn­ten die Ursa­chen für die­ses Ver­hal­ten sein? Ich glau­be, die ein­zi­ge Ursa­che dafür zu ken­nen: Wir sind nicht mehr in der Lage,…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Das Licht leuchte…, Teil 2

Von in politik, verkehr

Mir lässt die Dis­kus­si­on um den erhöh­ten CO2-​​Ausstoss durch stän­dig ein­ge­schal­te­tes Licht kei­ne Ruhe. Ges­tern bin ich auf einen Arti­kel im Kurier auf­merk­sam gewor­den, in dem eine Tabel­le mit CO2 ver­ur­sa­chen­den Aktio­nen im All­tag abge­druckt war. So stand da unter ande­rem, dass ein Voll­bad mit 150 Liter Was­ser etwa 300g CO2, Wäsche waschen bei 90°C 90g CO2 oder etwa 3 Stun­den plas­ma­fern­se­hen 60 g CO2 ver­ur­sa­chen. Wis­sen Sie eigent­lich, wie viel CO2 ein Auto pro­du­ziert? Zwi­schen 150 und 200g CO2. Jaja, pro…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Der neue ORF

Von in politik

Gefällt’s Ihnen? Über Geschmack lässt sich strei­ten. Über Geschmack­lo­sig­keit nicht. Hier wur­de eine ganz gro­ße Chan­ce ganz groß ver­tan. Die Inter­net­land­schaft macht gera­de eine umfas­sen­de Ver­än­de­rung durch (Web 2.0 im gra­fi­schen Sinn), alles ist in 3D und spie­gelnd. Und im neu­en ORF-​​Design klatscht man eine schwarz-​​blaue Schrift auf ein wei­ßes Recht­eck. Unbe­schreib­lich. Wäre es so falsch gewe­sen, das Design ein wenig an Grund­zü­ge eines Web­de­signs „anzu­leh­nen“? Man muss ja nicht gleich über­trei­ben. Oder die Video­wand (zu „deutsch“ Vidi­wall) im Hin­ter­grund:…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Und das ewige Licht leuchte ihnen…

Von in gesundheit, politik, verkehr

Ein from­mer Wunsch, wenn man sich die auf­ge­wärm­te Dis­kus­si­on um das “Tag­fahr­licht” zu Gemü­te führt. Ich ver­su­che immer, Mei­nun­gen ande­rer zu respek­tie­ren und akzep­tie­ren. Wie kaum wo anders fällt mir dies aber beson­ders hier schwer, weil die Argu­men­te teil­wei­se völ­lig aus dem Licht gegrif­fen sind. Ich möch­te hier das Pro­blem mit dem Licht beleuch­ten, auf dass wir am Ende des Tun­nels etwas erleuch­te­ter sind. Der ARBÖ stellt bei einer Umfra­ge fest, dass sich 74% der 2.632 Befrag­ten gegen das Gesetz…  

… wei­ter­le­sen (read more)

6

tascherlgucker

Von in allgemein, politik

Darf ich bit­te in ihre Tasche schau­en?” Nein, dür­fen sie nicht. Wenn Sie kein Pro­blem mit Taschen­kon­trol­len bei diver­sen Kas­sen in Super­märk­ten oder Ein­kauf­zen­tren haben, wenn Sie bereit­wil­lig wild­frem­den Men­schen, die kein Recht dazu haben, Ein­blick in Ihre Pri­vat­sphä­re gewäh­ren, lesen Sie bit­te nicht wei­ter. Igno­ran­ce is bliss. Wenn es Sie zwar stört, viel­leicht aber trotz­dem die Tasche öff­nen, lie­ber aber über Ihr Recht, wie es in Öster­reich gilt, bescheid wis­sen wür­den,… Dann lesen Sie hier wei­ter. Es ist nicht…  

… wei­ter­le­sen (read more)

5