ikariusBlog

iPhone und WLAN

Von in allgemein

Mein iPho­ne ver­bin­det sich pro­blem­los mit Wire­less Access Points, auch die Geschwin­dig­keit ist meist … brauch­bar. Nur mein pri­va­tes Dlink DI-​​524 hat anfangs mäch­tig her­um­ge­zickt. Nach unzäh­li­gen Einstellungs-​​Experimenten hat­te ich den Übel­tä­ter schließ­lich aus­fin­dig gemacht. Viel­leicht sucht jemand ein­mal mit sel­bem Pro­blem nach einer Lösung. Zuerst soll­te man sich um ein Firmware-​​Update für das Netz­werk­ge­rät umse­hen. Ich habe in vie­len Foren von Leu­ten gele­sen, die allei­ne dadurch ihr Pro­blem behe­ben konn­ten, weil der Her­stel­ler auf das Ver­hal­ten moder­ner Gerä­te reagiert…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

1000 x EH/​San-​Test

Von in allgemein, gesundheit, javascript, netzthetik

Heu­te wur­de der Ers­te Hilfe- und Sanitätshilfe-​​Test zum 1000. Mal durch­ge­führt (Spam-​​Einträge nicht gezählt). Den EH- und San-​​Test fin­den Sie hier. Eine wei­te­re von mir pro­gram­mier­te Appli­ka­ti­on ist erst seit kur­zem online: Der Typewri­ter, mit dem Sie Ihre Schreib­ge­schwin­dig­keit auf der Tas­ta­tur tes­ten kön­nen.

2

Neues Design

Von in allgemein

Mir war nach einem Tape­ten­wech­sel. Lei­der gestal­te­te sich der Umzug doch arbeits­auf­wän­di­ger, als befürch­tet. Ich habe mich für das Tem­pla­te “ter­ra­fir­ma” von Chris­ti­an Hoff­mann auf Täglichanders.de ent­schie­den und es mei­nen Bedürf­nis­sen ange­passt. Dem Kopf des Blogs habe ich die dyna­mi­schen Über­schrif­ten weg­ge­nom­men und anklick­bar ist er auch nicht mehr. Ich den­ke, dass die­ses Fea­ture nur Per­so­nen ken­nen, die schon ein­mal mit s9y gear­bei­tet haben. Damit fehlt zwar dem Blog eine Funk­ti­on, die ich aber mit dem Menü­punkt “Home­page” wie­der wett­ma­che.…  

… wei­ter­le­sen (read more)

1

Webhostwechsel

Von in allgemein, netzthetik

Nach per­ma­nen­ten grö­be­ren Pro­ble­men mit mei­nem Hos­ter habe ich mich nach einem Jahr wie­der zum Umzug ent­schlos­sen. Man soll­te auf dem Gebiet Web­hos­ting wirk­lich die Fin­ger von Bil­lig­an­bie­tern las­sen. Ich freue mich, mei­ne Sei­ten nun mit einer bes­se­ren Leis­tung anbie­ten zu kön­nen. Durch die­sen Wech­sel steht mir nun end­lich eine funk­ti­ons­tüch­ti­ge Daten­bank zur Ver­fü­gung, die auch die inter­ne Such­funk­ti­on von Seren­di­pi­ty zulässt (in der vor­he­ri­gen Daten­bank war unbe­greif­li­cher­wei­se der Befehl “crea­te index” gesperrt). Außer­dem ermög­lich­te mir der Umzug nun auch…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

Staus werden erträglicher

Von in allgemein, verkehr, wien

Stel­len Sie sich vor, Sie wären in einer nicht gera­de klei­nen Stadt für den Ver­kehr ver­ant­wort­lich und stün­den vor einer sich gra­vie­rend zuspit­zen­den Situa­ti­on. Die Stadt ver­fügt zwar über ein aus­ge­klü­gel­tes, moder­nes und bes­tens funk­tio­nie­ren­des öffent­li­ches Ver­kehrs­we­sen (wel­ches noch lan­ge nicht rest­los aus­ge­las­tet ist), der Indi­vi­du­al­ver­kehr ist aber am bes­ten Weg, die Res­sour­cen zu spren­gen. Ver­kehrs­mel­dun­gen über Staus, schwe­re Ver­kehrs­un­fäl­le und ver­stopf­te Haupt­ver­bin­dun­gen ste­hen an der Tages­ord­nung. Die Pro­gno­sen sehen düs­ter aus. Kei­ner kann sich vor­stel­len, wie bei dem der­zei­ti­gen…  

… wei­ter­le­sen (read more)

0

99rooms

Von in allgemein, netzthetik

Vier Künst­ler betre­ten in Ber­lin 99 Räu­me. Das ist auch schon alles. Hät­ten da nicht Kim Kös­ter, Richard Schu­mann, Johan­nes Büne­mann und Ste­phan Schulz ein paar Spray­do­sen, eine unver­gleich­li­che Sound­ku­lis­se und eine Men­ge Krea­ti­vi­tät mit im Gepäck. Auf 99rooms.com kön­nen Sie sich auf die Spur von “Rost­laub” hef­ten, aber… sei­en Sie auf das Uner­war­te­te gefasst! Ste­hen Sie die drü­cken­de Atmo­sphä­re bis zum 99. Zim­mer durch?

0

tascherlgucker

Von in allgemein, politik

Darf ich bit­te in ihre Tasche schau­en?” Nein, dür­fen sie nicht. Wenn Sie kein Pro­blem mit Taschen­kon­trol­len bei diver­sen Kas­sen in Super­märk­ten oder Ein­kauf­zen­tren haben, wenn Sie bereit­wil­lig wild­frem­den Men­schen, die kein Recht dazu haben, Ein­blick in Ihre Pri­vat­sphä­re gewäh­ren, lesen Sie bit­te nicht wei­ter. Igno­ran­ce is bliss. Wenn es Sie zwar stört, viel­leicht aber trotz­dem die Tasche öff­nen, lie­ber aber über Ihr Recht, wie es in Öster­reich gilt, bescheid wis­sen wür­den,… Dann lesen Sie hier wei­ter. Es ist nicht…  

… wei­ter­le­sen (read more)

5