Eclipse WindowBuilder LookAndFeel GTK+ auf KDE stürzt ab

Von in java, linux

Auf Linux arbei­tend habe ich über die Jah­re schon eini­ge IDEs durch­pro­biert. Trotz mei­ner Begeis­te­rung für Sub­li­me bin ich aber immer wie­der zu Net­be­ans zurück­ge­kehrt, zumin­dest was die Arbeit mit PHP und MyS­QL betrifft. Für Java ver­wen­de ich aber Eclip­se, was ich mir jedoch gera­de erst fürch­ter­lich zer­schos­sen hat­te. Das Ändern einer ver­meint­lich unbe­deu­ten­den Ein­stel­lung ließ Eclip­se abstür­zen und ver­setz­te die IDE für einen bestimm­ten Bereich in einen unbe­nutz­ba­ren Zustand. Trotz inten­si­ver Suche im Netz fand ich kei­ne Lösung für mein, wie sich her­aus­stel­len soll­te, spe­zi­el­les Pro­blem und Eclip­se war nur durch eine Neu­in­stal­la­ti­on wie­der in Gang zu set­zen. Erst durch einen Zufall stol­per­te ich über die Ursa­che, die ich hier gern beschrei­ben möch­te.

Was war genau pas­siert? Ich bin ein Fan von Kubun­tu, auch wenn mei­ne Hard­ware mit dem KDE-​Desktop nicht hun­dert­pro­zen­tig klar kommt. Bei der Ent­wick­lung einer Java-​Applikation hat­te ich, wohl zu nicht mehr ganz frü­hen Stun­de, schlaf­trun­ken und auch nicht mehr voll moti­viert mit dem Maus­zei­ger in den Ein­stel­lun­gen des Win­dow­Buil­ders her­um­ge­sto­chert und im LookAn­dFeel das Aus­se­hen der App auf GTK+ umge­stellt. Als dann Eclip­se läs­sig abschmier­te und den Win­dow­Buil­der nicht mehr star­te­te, war ich wie­der mun­ter. GTK, KDE, da war doch was. Der auf einer KDE-​Umgebung pro­gram­mier­ten Appli­ka­ti­on ein Gnome-​Aussehen auf­zu­zwin­gen ist kei­ne gute Idee, zumin­dest nicht, wenn in den Sys­tem­ein­stel­lun­gen für das “GNOME App­li­ca­ti­on Style” (GTK) kei­ne voll­stän­di­gen The­mes ver­ge­ben sind.

Lei­der ließ sich aber Eclip­se auch mit die­ser nach­träg­li­chen Kor­rek­tur nicht reani­mie­ren. Eclip­se star­te­te zwar, aber beim Wech­sel in den Win­dow­Buil­der ver­ab­schie­de­te sich die IDE sofort wie­der spur­los aus der Pro­zess­lis­te. So war auch ein Zurück­stel­len der LookAndFeel-​Einstellung unmög­lich weil außer Reich­wei­te. Da aber Eclip­se in der Code-​Ansicht hoch­fuhr, konn­te ich zumin­dest auf die Sys­tem­ein­stel­lun­gen zugrei­fen und tat­säch­lich fin­det sich die betref­fen­de Ein­stel­lung unter Pre­fe­ren­ces -> Win­dow­Buil­der -> Swing -> LookAn­dFeel. Also “sys­tem”, “Metal” oder z.B. “Nim­bus” ein­ge­stellt und gut ist.

Mit­nich­ten. Denn beim Wech­sel zum Win­dow­Buil­der crash­te Eclip­se wie gehabt und in den Pre­fe­ren­ces stand der Default-​Wert wie­der auf GTK+. Damit Eclip­se sich den ein­ge­stell­ten Wert für das geöff­ne­te Pro­jekt merkt, muss näm­lich der Para­me­ter “App­ly choo­sen LookAn­dFeel in main() method” akti­viert wer­den. Und tat­säch­lich, Eclip­se funk­tio­nier­te wie­der ein­wand­frei. Und ich konn­te beru­higt ins Bett gehen.

Share on Google+Share on RedditTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on FacebookShare on XingEmail this to someone