Der Wasserpalstek

Von in nautik, schifferknoten

Einleitung

Wasserpalstek Abb. 1

Wasserpalstek Abb. 1

Bitte lesen Sie auch die allgemeine Einleitung und den Sicherheitshinweis zu den in diesem Blog gezeigten Knoten.
Der Wasserpalstek soll hier als ein Stellvertreter für eine Fülle verschiedener Palstek-Abwandlungen stehen. Ich halte ihn außerdem für ein gutes Beispiel eines "alten" Knotens, der nicht unkritisch in moderne Kunststoffleinen gebunden werden sollte. Clifford Ashley erkannte, dass sich der Palstek bei Verwendung von Naturfasertauwerk und unter Wasser gebunden kaum mehr lösen lässt, wenn er einmal unter stärkerem Zug gestanden hat. Darum empfahl er unter diesen Bedingungen eine zusätzliche Schlinge zu stecken. Um dieser Stabilität zu verleihen wird sie als Webeleinstek gelegt.
Angeblich soll diese Variante gern von französischen Bergsteigern wegen der größeren Stabilität bei Querbelastung verwendet werden [1]. In der "Bowline Analysis" von Mark Gommers, July 2013 [2], wird allerdings kritisiert, dass sich die zwei Schlingen des Webeleinsteks gern separieren, was der Stabilität des Knotens nicht zuträglich sein kann. Auf jeden Fall muss man sich gerade bei diesem Knoten im Gedächtnis behalten, dass er explizit für Naturfasertauwerk beschrieben wurde. Bei Kunstfaserleinen kann man ohne größeren Aufwand die lose Part zum Rauschen bringen, wenn der Webeleinstek zuvor nicht ordentlich festgezogen wurde!

Anwendung

Bildung einer (sich nicht zuziehenden) Schlaufe, die sich auch nach starker Belastung wieder leicht lösen lässt, zum Beispiel zum (kurzzeitigen) Festmachen des Bootes an einem Pfahl. Clifford Ashley hat diesen Knoten als unter Wasser gebundenen Palstek beschrieben.

Beschreibung

Wasserpalstek Abb. 2

Wasserpalstek Abb. 2

Wasserpalstek Abb. 3

Wasserpalstek Abb. 3

Wasserpalstek Abb. 4

Wasserpalstek Abb. 4

Als Grundlage des Wasserpalstek fungiert ein Webeleinstek. Er sollte ausreichend weit vom Tampen entfernt gesteckt werden, um der eigentlichen Schlaufe des Palstek genügend Leine übrig zu lassen (mehr als in Abbildung 2 gezeigt). Dann wird der Palstek wie gewohnt gebunden, die lose Part verläuft hinter der festen Part, bevor sie wieder durch den Webeleinstek geführt wird. Es ist besonders darauf zu achten, dass der Webeleinstek am Schluss für sich selber zugezogen wird, damit sich der Knoten als Ganzes selber gut bekneift.

Andere Bezeichnungen

Englisch: Water Bowline

Ashley-Nr

1012, (1013)

Trivia

Clifford Ashley hat den Wasserpalstek in seinem Buch der Knoten nicht als solchen benannt, sondern ihn als Palstek beschrieben, dem man, unter Wasser gebunden, eine zusätzliche Schlinge zum leichteren Lösen beifügt. Später wurde daraus der "Wasser-Palstek".

Varianten

Fußnoten

Bitte lesen Sie auch die allgemeine Einleitung und den Sicherheitshinweis zu den in diesem Blog gezeigten Knoten.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone