NetBeans ohne Antialiasing

Von in javascript, linux, php

Die Abbildung zeigt die NetBeans Entwicklungsumgebung mit den Einstellungen ohne Antialiasing (links) und mit Antialiasing (rechts)

Net­Be­ans mit und ohne Antialiasing

Bei mei­nem Umstieg auf Bodhi Linux habe ich die Mög­lich­keit genützt, alle Pro­gram­me wie­der auf den aktu­el­len Stand zu brin­gen. Bei der Instal­la­ti­on mei­ner Lieblings-IDE Net­Be­ans bin ich schließ­lich über die Schrift­dar­stel­lung gestol­pert. Die Zei­chen des Quell­codes wur­den ohne Kan­ten­glät­tung dar­ge­stellt, ein für die Augen unzu­mut­ba­rer Zustand. Ich zei­ge hier, an wel­chen Ein­stel­lun­gen man dre­hen muss, damit Net­Be­ans ein Anti­alia­sing auf den Quell­text anwendet.

Hier­zu öff­net man in einem Edi­tor (als Bei­spiel Vim) fol­gen­des Kon­fi­gu­ra­ti­ons­file mit root-​Rechten (als Bei­spiel für die NetBeans-​Version 7.2., even­tu­ell muss die Ver­si­on ange­passt werden):

sudo vim /usr/local/netbeans-7.2/etc/netbeans.conf

In der Datei sucht man sich die Code-​Zeile mit ähn­li­chem Inhalt:

netbeans_default_options="-J-client -J-Xss2m [...]"

… und fügt fol­gen­de Kon­fi­gu­ra­ti­on hinzu:

-J-Dswing.aatext=true -J-Dawt.useSystemAAFontSettings=on

Damit soll­te Net­Be­ans nach einem Neu­start alle Zei­chen mit Anti­alia­sing rendern.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone