Photoshop und das Problem mit der Alt-​Taste

Von in linux, netzthetik

So man­cher Fens­ter­ma­na­ger schafft dem Benut­zer ein Pro­blem, weil er die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Alt mit gedrück­ter lin­ker Maus­tas­te auf die Akti­on des Ver­schie­bens eines Fens­ters bin­det, näm­lich dann, wenn das im betrof­fe­nen Fens­ter lau­fen­de Pro­gramm die Alt-​Taste für sich selbst in Anspruch neh­men möch­te. Pho­to­shop ist ein sol­cher Kan­di­dat, denn zum Bei­spiel für das Klonen-​Werkzeug wird die Quel­le mit­tels gedrück­ter Alt-​Taste bestimmt. Lässt man nun Pho­to­shop unter Linux in Wine oder in Ora­cles Vir­tu­al­Box lau­fen, ist die Alt-​Taste bereits gebun­den und ver­hin­dert damit die Ver­wen­dung des Werk­zeugs. Übli­cher­wei­se ist die­ses Pro­blem in der Ver­wal­tung der Tastatur-​Shortcuts der ein­zel­nen Linux-​Distributionen leicht zu behe­ben. Letz­tens habe ich mir aber am KDE-​Desktop von Linux-​Mint bei der Suche nach der betref­fen­den Ein­stel­lung die Zäh­ne aus­ge­bis­sen. Ich möch­te hier zei­gen, wie man die gut ver­steck­te Ein­stel­lung aus­fin­dig macht.

Dazu öff­net man die Sys­tem­ein­stel­lun­gen und dop­pel­klickt auf das “Fens­ter­ver­hal­ten” (“Win­dow beha­vi­or”). Im sich öff­nen­den Fens­ter klickt man in der lin­ken Spal­te das mitt­le­re Sym­bol an: wie­der “Fens­ter­ver­hal­ten” (“Win­dow beha­vi­or”). Bei den Rei­tern wählt man jenen mit der Auf­schrift “Fens­ter” (“Win­dow actions”). Schließ­lich stellt man das im unte­ren Bereich zu fin­den­de Pull­down “Son­der­tas­te” (“Modi­fier key”) von “Alt” auf “Meta” um. Die Ein­stel­lung wird mit “Anwen­den” (“App­ly”) bestä­tigt.

Mit “Meta” wird in Linux die “Windows”-Taste gemeint. Durch die­se Umstel­lung geht also die eigent­li­che Funk­ti­on des Fens­ter­ma­na­gers nicht ver­lo­ren. Nur die Alt-​Taste bleibt lau­fen­den Pro­gram­men vor­be­hal­ten. Ab nun soll­te die Ver­wen­dung der Alt-​Taste also auch unter Linux-​KDE funk­tio­nie­ren.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone