Deppenapostroph in iPhone-​SSID verhindert WLAN-​Verbindung mit Windows

Von in linux, netzthetik

Deppenapostroph im iPhone

Dep­pen­apo­stroph im iPhone

Bedingt durch mei­ne Linux-​Affinität bin ich, zumin­dest was Hard­ware­in­kom­pa­ti­bi­li­tä­ten betrifft, eini­ges gewöhnt. Ich bin mit Feis­ty Fawn in die Welt eines bes­se­ren Betriebs­sys­tems ein­ge­stie­gen und habe nicht ver­ges­sen, wie viel Zeit ich mitt­ler­wei­le inves­tiert habe, um so man­che Hard­ware eini­ger­ma­ßen zum Lau­fen zu brin­gen. Es hat sich zwar inzwi­schen vie­les gebes­sert, trotz­dem ist man bei Linux noch immer gut bera­ten, die Hard­ware nach der Soft­ware aus­zu­wäh­len. So habe ich bei mei­nem letz­ten Laptop-​Kauf nicht unwe­sent­lich lan­ge Zeit damit ver­bracht, Kompatibilitäts-​Reviews zu stu­die­ren; mit dem Bene­fit einer brand­schnel­len Kis­te um schlap­pe 400 Euro. Womit ich aber nach wie vor ver­zweif­le ist das Tethe­ring mit mei­nem iPho­ne. Ein­mal funk­tio­niert es über Blue­tooth und nicht über USB, dann ist es wie­der genau umge­kehrt. Ein­mal macht ein Update in iTu­nes alles kaputt, dann muss ich wie­der eine Ände­rung in Ubun­tu zur Rechen­schaft zie­hen. Dar­um habe ich vor kur­zem die seit iOS 4.3 vor­han­de­ne Mög­lich­keit eines WLAN-​Hotspots aus­pro­biert, und war erstaunt. Zum ers­ten Mal funk­tio­nier­te etwas auf Anhieb unter Linux. Und unter Win­dows nicht. Ich habe stun­den­lang nach­ge­forscht und min­des­tens eben­so lan­ge expe­ri­men­tiert. Und bin schließ­lich zu einem erstaun­li­chen Ergeb­nis gekom­men. Soll­te etwa gar ein Dep­pen­apo­stroph im Ser­vice Set Iden­ti­fier des iPho­ne dafür sor­gen, dass sich Win­dows nicht mit dem Hot­spot ver­bin­den kann? Lesen Sie hier, wie man dem iPho­ne die Dumm­hei­ten aus­trei­ben kann und mit Win­dows und dem iPho­ne über das WLAN ins Inter­net kommt.

Deppenapostroph in Windows 7

Dep­pen­apo­stroph in Win­dows 7

Ich kann nicht genau sagen, seit wel­cher Ver­si­on das hier beschrie­be­ne Pro­blem auf­tritt, das ist aber auch nicht son­der­lich rele­vant. Ich habe das Pro­blem auf einem iPho­ne 4S mit dei­ner iOS Ver­si­on 5.1 mehr­mals erfolg­reich repro­du­zie­ren kön­nen. Es beginnt damit, dass Apple dem Benut­zer­na­me ein ‘s iPho­ne anhängt. Mein iPho­ne trägt also den Namen “helmut’s iPho­ne”, was ich am Han­dy sel­ber, aber z.B. auch in iTu­nes nach­le­sen kann. Nun mag die­se Genitiv-​Apostrophierung gram­ma­tisch durch­aus ihre Berech­ti­gung haben. Im Eng­li­schen viel­leicht. In der Deut­schen Spra­che ist sie unsin­nig und wird gern als Dep­pen­apo­stroph bezeich­net. Über die­sen Aus­rut­scher könn­te man noch hin­weg­se­hen, benütz­te Apple nicht den typo­gra­fisch kor­rek­ten Apo­stroph (’), son­dern das Ersatz­zei­chen (‘). Zwei­te­res ist näm­lich ein druck­ba­res ASCII-​Zeichen, das im iPho­ne ver­wen­de­te nicht. Und wel­che Pro­ble­me dies berei­tet, kann man in den Screen­shots hier ent­neh­men. Mit etwas Glück fin­den Linux (ich habe es mit Ubun­tu und dem Ubuntu-​Derivat Mint getes­tet) und Win­dows die SSID des iPho­ne, was teil­wei­se sehr lan­ge dau­ern kann. Und wenn über­haupt, dann bleibt ein Ver­bin­dungs­ver­such ver­geb­lich. Ein ein­zi­ges Mal gelang mir eine Kopp­lung, ein Tethe­ring kam aber nicht zustande.

Deppenapostroph in Lenovo Netzwerkverwaltung

Dep­pen­apo­stroph in Leno­vo Netzwerkverwaltung

Lan­ge Rede, kur­zer Sinn, wie kann man das Pro­blem behe­ben? Glück­li­cher­wei­se sehr ein­fach. Mitt­ler­wei­le ermög­licht iOS die Namens­än­de­rung des iPho­ne am Gerät sel­ber. Dazu navi­giert man in die Einstal­lun­gen > All­ge­mein > Info > Name und ver­gibt ein­fach einen neu­en Namen. Die­ser wird dann auto­ma­tisch als neue SSID ver­wen­det (ein even­tu­ell akti­vier­ter Hot­spot soll­te vor­her abge­dreht wer­den, damit die Ein­stel­lung über­nom­men wer­den kann). Man muss sich übri­gens kei­ne Sor­gen machen, dass das iPho­ne auto­ma­tisch wie­der ein ‘s iPho­ne an den Namen anhängt.
Die ande­re Mög­lich­keit wäre, den Namen über iTu­nes zu ändern. Dazu star­tet man iTu­nes, ver­bin­det das iPho­ne mit dem Rech­ner, war­tet bis das iPho­ne links in der Lis­te auf­taucht und macht anschlie­ßend einen Links-​Klick auf den Namen. Das ermög­licht das Edi­tie­ren ähn­lich dem Umbe­nen­nen z.B. eines Ord­ners im Explo­rer. Und schon soll­te auch das Kop­peln über WLAN und das anschlie­ßen­de Tethe­ring ein­wand­frei funktionieren.

Zum Abschluss viel­leicht noch ein Wort zu diver­sen WLAN-​Tools von Lap­tops, die sich über die Netz­werk­ver­wal­tung von Win­dows legen: Auf mei­nem Leno­vo Think­pad habe ich einen genau sol­chen Trei­ber mit gutem Vor­satz instal­liert. Er ist nicht in der Lage, mit dem iPho­ne zu kop­peln. Die gute Nach­richt ist, dass man auf sol­che Trei­ber nicht unbe­dingt ver­zich­ten muss: Man kann sich sehr ein­fach an ihnen vor­bei­mo­geln. Dazu geht man ein­fach in die Sys­tem­steue­rung, klickt auf die Netz­werk­ver­wal­tung und lässt sich von Win­dows die WLANs auf­lis­ten. Wählt man hier das iPho­ne aus, soll­te es auch unter Win­dows klappen.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone