OSM - footway vs. path

Von in geografie

Nach sehr lan­ger Recher­che in diver­sen deut­schen und eng­li­schen OpenStreetMap-​Foren habe ich mich ent­schlos­sen, die von mir ein­ge­tra­ge­nen “Wald­we­ge” nicht mit dem Tag “foot­way”, son­dern mit “path” zu dekla­rie­ren und sie mit den Zusät­zen foot=yes, sac_scale=hiking und surface=dirt zu ver­se­hen. Auch wenn über die Tags “foot­way” und “path” viel Unstim­mig­kei­ten herr­schen lässt sich doch her­aus­le­sen, dass ein “foot­way” eher einem asphal­tier­ten Geh­weg ent­spricht, also eigent­lich Teil einer Stra­ße ist. Auch “track” wird für einen Wald- und Wan­der­weg nicht zutref­fen, solan­ge die­ser nicht von mehr­spu­ri­gen Fahr­zeu­gen in Bezug auf die Brei­te befah­ren wer­den kann. “Tracks” wer­den wei­ter durch “Gra­de” (grade1-​5) kate­go­ri­siert, was für den Tag “path” nicht vor­ge­se­hen ist.
Dem­entspre­chend habe ich heu­te in müh­sa­mer Klein­ar­beit alle von mir ein­ge­tra­ge­nen Wege noch ein­mal über­ar­bei­tet. Betrof­fe­ne Gebie­te fin­den sich in fol­gen­den Blogbeiträgen:
Fal­ken­berg 1,
Fal­ken­berg 2,
Annin­ger.
Infor­ma­tio­nen über alle von mir ein­ge­reich­ten Ände­run­gen kön­nen auf Open­Stre­et­Map hier nach­ge­le­sen werden.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone