unbegreifliche ÖBB

Von in verkehr

Die Abbildung zeigt ein ÖBB-Ticket

ÖBB-​Ticket

Wer mit den ÖBB fährt, soll­te sich die Fahr­prei­se genau anse­hen und sich über­le­gen, wo er die Fahr­kar­ten erwirbt. Dass das näm­lich mit­un­ter einen gro­ßen Unter­schied machen könn­te, möch­te ich hier­mit aufzeigen.

Die­se Woche woll­te ich mit dem Zug vom West­bahn­hof nach Purkersdorf-​Gablitz fah­ren, eine nicht gera­de sehr lan­ge Rei­se und mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln gut durch­führ­bar. Die Fahr­plan­aus­kunft der ÖBB gibt als Distanz 13 km an. Da ich Jah­res­kar­ten­be­sit­zer der Wie­ner Lini­en bin, kann ich mir die Kos­ten für die “Zone 100” spa­ren. Das soll­te also finan­zi­ell zu schaf­fen sein.

Mein ers­ter Weg am West­bahn­hof führ­te mich zu den Fahr­schein­au­to­ma­ten, also den roten Käs­ten mit den lus­ti­gen Sen­sor­bild­schir­men. Nach etwa 3 Bedien­feh­lern hat­te ich mei­nen Start- und Ziel­bahn­hof aus­ge­wählt, wur­de aber lei­der mit der Nach­richt, dass für die­se Stre­cke kei­ne Kar­ten­aus­ga­be mög­lich sei, zurück­ge­wie­sen. Also blieb mir nur der Weg zum Schal­ter, wo ich nach dem Hin­weis wegen der Zone 100 einen Fahr­schein mit fol­gen­den Daten erhielt. Stre­cke: Purkersdorf-​Sanatorium (Anm.: Wie­ner Stadt­gren­ze) nach Purkersdorf-​Gablitz. Distanz: 2km, Fahrt­kos­ten: € 2. Na, das moti­viert, das Auto ste­hen zu lassen.

Nach einem net­ten Auf­ent­halt in Pur­kers­dorf nahm ich natür­lich wie­der den Zug zurück nach Wien. Am Fahr­schein­au­to­ma­ten ver­such­te ich dies­mal nicht mein Glück mit der Wie­ner Stadt­gren­ze (mög­li­cher­wei­se hat­te näm­lich des­we­gen der Auto­mat am West­bahn­hof ver­wei­gert), son­dern wähl­te als Ziel­bahn­hof “Wien Hüt­tel­dorf”. Promt spuck­te das Gerät mei­nen Fahr­schein aus. Kos­ten: € 1,70. (Anm.: Die Fahr­plan­aus­kunft gibt die Distanz mit 7km an).

Neu­gie­rig gewor­den woll­te ich nun wis­sen, was denn ein Online­ti­cket für die­se Stre­cke kos­tet. Und sie­he da, die­se Vari­an­te hät­te mich € 3 (!) gekostet.

Fas­sen wir also zusammen:

  • Purkersdorf-​Sanatorium nach Purkersdorf-​Gablitz,
    2km, Fahr­schein­schal­ter, € 2.
  • Wien Hüt­tel­dorf nach Purkersdorf-​Gablitz,
    7km, Fahr­schein­au­to­mat, € 1,70.
  • Wien Hüt­tel­dorf nach Purkersdorf-​Gablitz,
    7km, Online­ti­cket, € 3.

Hin und zurück macht das mit­un­ter eine Dif­fe­renz von € 2,6 für die glei­che Stre­cke aus. Wie das? Ich las­se mir ein­re­den, dass Fahr­schei­ne am Schal­ter mehr kos­ten, als beim Auto­ma­ten (wobei, 30 Cent?). Aber war­um ist das Online­ti­cket fast dop­pelt so teu­er? Und was geschieht mit den 5km zwi­schen Hüt­tel­dorf und dem Sana­to­ri­um in Pur­kers­dorf? Ich mei­ne, das ist alles. Nur nicht begreiflich.

Nach­trag: Ich ver­gaß zu erwäh­nen, dass das Online­ti­cket, also jenes um € 3, mit der VOR­TEILS­card, die eine Halb­preis­er­mä­ßi­gung ermög­licht, also 50% vom eigent­li­chen Ticket­preis, aber nur, wenn man die Fahr­kar­te beim Auto­ma­ten kauft, denn am Schal­ter ist es nur eine 45% Halb­preis­er­mä­ßi­gung, also dass der Fahr­schein online, um € 3, mit der Halb­preis­er­mä­ßi­gung nur € 1 kostet.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone