unbegreifliche ÖBB

Von in verkehr

Die Abbildung zeigt ein ÖBB-Ticket

ÖBB-Ticket

Wer mit den ÖBB fährt, sollte sich die Fahrpreise genau ansehen und sich überlegen, wo er die Fahrkarten erwirbt. Dass das nämlich mitunter einen großen Unterschied machen könnte, möchte ich hiermit aufzeigen.

Diese Woche wollte ich mit dem Zug vom Westbahnhof nach Purkersdorf-Gablitz fahren, eine nicht gerade sehr lange Reise und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut durchführbar. Die Fahrplanauskunft der ÖBB gibt als Distanz 13 km an. Da ich Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien bin, kann ich mir die Kosten für die "Zone 100" sparen. Das sollte also finanziell zu schaffen sein.

Mein erster Weg am Westbahnhof führte mich zu den Fahrscheinautomaten, also den roten Kästen mit den lustigen Sensorbildschirmen. Nach etwa 3 Bedienfehlern hatte ich meinen Start- und Zielbahnhof ausgewählt, wurde aber leider mit der Nachricht, dass für diese Strecke keine Kartenausgabe möglich sei, zurückgewiesen. Also blieb mir nur der Weg zum Schalter, wo ich nach dem Hinweis wegen der Zone 100 einen Fahrschein mit folgenden Daten erhielt. Strecke: Purkersdorf-Sanatorium (Anm.: Wiener Stadtgrenze) nach Purkersdorf-Gablitz. Distanz: 2km, Fahrtkosten: € 2. Na, das motiviert, das Auto stehen zu lassen.

Nach einem netten Aufenthalt in Purkersdorf nahm ich natürlich wieder den Zug zurück nach Wien. Am Fahrscheinautomaten versuchte ich diesmal nicht mein Glück mit der Wiener Stadtgrenze (möglicherweise hatte nämlich deswegen der Automat am Westbahnhof verweigert), sondern wählte als Zielbahnhof "Wien Hütteldorf". Promt spuckte das Gerät meinen Fahrschein aus. Kosten: € 1,70. (Anm.: Die Fahrplanauskunft gibt die Distanz mit 7km an).

Neugierig geworden wollte ich nun wissen, was denn ein Onlineticket für diese Strecke kostet. Und siehe da, diese Variante hätte mich € 3 (!) gekostet.

Fassen wir also zusammen:

  • Purkersdorf-Sanatorium nach Purkersdorf-Gablitz,
    2km, Fahrscheinschalter, € 2.
  • Wien Hütteldorf nach Purkersdorf-Gablitz,
    7km, Fahrscheinautomat, € 1,70.
  • Wien Hütteldorf nach Purkersdorf-Gablitz,
    7km, Onlineticket, € 3.

Hin und zurück macht das mitunter eine Differenz von € 2,6 für die gleiche Strecke aus. Wie das? Ich lasse mir einreden, dass Fahrscheine am Schalter mehr kosten, als beim Automaten (wobei, 30 Cent?). Aber warum ist das Onlineticket fast doppelt so teuer? Und was geschieht mit den 5km zwischen Hütteldorf und dem Sanatorium in Purkersdorf? Ich meine, das ist alles. Nur nicht begreiflich.

Nachtrag: Ich vergaß zu erwähnen, dass das Onlineticket, also jenes um € 3, mit der VORTEILScard, die eine Halbpreisermäßigung ermöglicht, also 50% vom eigentlichen Ticketpreis, aber nur, wenn man die Fahrkarte beim Automaten kauft, denn am Schalter ist es nur eine 45% Halbpreisermäßigung, also dass der Fahrschein online, um € 3, mit der Halbpreisermäßigung nur € 1 kostet.

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone