ikariusBlog

Typo3 Frontend Login TypoScript

Von in netzthetik

Letz­tens bin ich über ein Menü-​​Problem in Typo3 gestol­pert: Die Web­seite hätte in der Meta-​​Navigation zwi­schen “Kon­takt” und “Suche” einen “Login”-Menüpunkt haben sol­len. Dar­über soll­ten sich Frontend-​​Benutzer anmel­den kön­nen, um dann nur ihnen zugäng­li­che Sei­ten­in­halte ange­zeigt zu bekom­men. Es exis­tiert hier schon ein sehr ein­fa­cher und sau­be­rer Ansatz­punkt mit zwei Sei­ten für das Backend: Die erste Seite mit dem Titel “Login” und dem Login-​​Formular ist nur sicht­bar, wenn der Benut­zer noch nicht ange­mel­det ist, die zweite Seite mit dem Titel… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Bindebögen bei Volten - MuseScore

Von in allgemein

Wer mit Muse­S­core arbei­tet, wird frü­her oder spä­ter auf ein Pro­blem mit Bin­de­bö­gen bei Wie­der­ho­lun­gen sto­ßen. Solange man sich der Soft­ware nur für den Noten­satz bedient, kann man Bin­de­bö­gen über­all pro­blem­los manu­ell ein­fü­gen. Wenn Muse­S­core die Noten aber auch abspie­len soll, stößt man an die Gren­zen der Soft­ware. Man kann Bin­de­bö­gen zwar gene­rell in die Wie­der­ho­lun­gen hin­ein set­zen, der akus­ti­sche Out­put ent­spricht dann aber nicht dem Noten­bild: Muse­S­core sum­miert die gebun­de­nen Noten über alle Wie­der­ho­lun­gen auf und hält sie damit… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Eclipse WindowBuilder LookAndFeel GTK+ auf KDE stürzt ab

Von in java, linux

Auf Linux arbei­tend habe ich über die Jahre schon einige IDEs durch­pro­biert. Trotz mei­ner Begeis­te­rung für Sub­lime bin ich aber immer wie­der zu Net­be­ans zurück­ge­kehrt, zumin­dest was die Arbeit mit PHP und MySQL betrifft. Für Java ver­wende ich aber Eclipse, was ich mir jedoch gerade erst fürch­ter­lich zer­schos­sen hatte. Das Ändern einer ver­meint­lich unbe­deu­ten­den Ein­stel­lung ließ Eclipse abstür­zen und ver­setzte die IDE für einen bestimm­ten Bereich in einen unbe­nutz­ba­ren Zustand. Trotz inten­si­ver Suche im Netz fand ich keine Lösung für… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Das Kardinalsystem anders betrachtet

Von in geografie, nautik

Neu­lich bin ich im Zuge einer Segeltörn-​​Vorbereitung über eine Gra­fik des Kar­di­nal­sys­tems gestol­pert und bei der Betrach­tung der­sel­ben ins Sin­nie­ren gekom­men. Ich konnte mir nicht erklä­ren, warum sich auf der durch Kar­di­nal­ton­nen gekenn­zeich­ne­ten Untiefe eine Kom­pass­rose befin­det. Weder dient dies son­der­lich der Anschau­ung, noch ist die um die Mitte plat­zierte Kom­pass­rose navi­ga­to­ri­sch von Bedeu­tung, zumin­dest nicht im Sinne des Kar­di­nal­sys­tems: Dass zwi­schen Nor­den und Wes­ten Nord­wes­ten liegt, wird einem Navi­ga­tor bekannt sein, und abge­se­hen davon, dass man von der Was­ser­ober­flä­che…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Android SD-​Card-​App fehlt Icon

Von in allgemein

Das Mobiltelefon-​​Betriebssystem Android ermög­licht es, Appli­ka­tio­nen nach einer Instal­la­tion auf einen exter­nen Spei­cher, zumeist eine SD-​​Karte, zu ver­schie­ben. Da diese SD-​​Karten oft über wesent­lich mehr Spei­cher ver­fü­gen als der interne Chip des Han­dys, zahlt sich die­ser Mehr­auf­wand mit­un­ter aus. Bedau­er­li­cher­weise muss die­ser Schritt aber nach jedem Update einer App erneut durch­ge­führt wer­den, denn bei die­sem Vor­gang rutscht das jewei­lige Pro­gramm wie­der in den inter­nen Spei­cher des Tele­fons. Damit nicht genug kann mit der­zeit aktu­el­len Ver­sio­nen des Google-​​Betriebssystems ein wei­te­res Pro­blem…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Zollmole Piran, fehlende Gummifender

Von in geografie, nautik, verkehr

Bei mei­nem letz­ten Segel­törn Ende August 2015 in der oberen Adria war ein Anle­gen an der Zoll­mole in Piran (Slo­we­nien) zum Aus- und Ein­kla­rie­ren erfor­der­lich. Ich habe mich sehr dar­über gefreut, dass die Arbei­ten am Mau­er­werk nun end­lich abge­schlos­sen waren und man an der Zoll­mole wie­der längs­seits gehen kann. Die Freude ver­flog aber schnell wie­der, als ich nach dem Fest­ma­chen die Lage der Fen­der über­prüfte. Denn anstatt der befes­tig­ten dia­go­na­len Gummi-​​Fender rag­ten dünne Schrau­ben in Rich­tung mei­ner Bord­wand, die durch… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

MP4Box Audiospur auf Kanal 1

Von in allgemein

MP4Box ist ein mäch­ti­ges Videobearbeitungs-​​Kommandozeilen-​​Programm für Linux. Ich habe es kürz­lich zum Hin­zu­fü­gen einer Audio-​​Spur ver­wen­det. Dabei bin auch ich auf das Pro­blem gesto­ßen, dass der hin­zu­ge­fügte Ton nicht abge­spielt wer­den kann. Durch ein wenig expe­ri­men­tie­ren und dem Ein­satz des VLC Media Play­ers ist mir auf­ge­fal­len, dass MP4Box offen­sicht­lich die vor­he­rige Audio-​​Spur auf Kanal 1 legt und sich der hin­zu­ge­fügte Ton auf Kanal 2 befin­det. In VLC kann man die Kanäle ein­fach aus­wäh­len, aber viele andere Media-​​Player kön­nen das nicht. Über die­ses…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Navionics-​Tracks Zeitpunkte ermitteln

Von in geografie, nautik

Navio­nics ist eine beliebte Navi­ga­ti­ons­soft­ware für Smart­pho­nes und für einen schnel­len Kon­troll­blick und zwei­tes oder drit­tes Backup in der Navi­ga­tion hilf­reich. In der Nach­be­ar­bei­tung eines Segel­törns wollte ich vor Kur­zem aus einem in Navio­nics auf­ge­zeich­ne­ten Track Durch­fahrts­zei­ten zu bestimm­ten Koor­di­na­ten aus­le­sen und war erstaunt, in der sonst doch sehr kom­ple­xen Soft­ware hier­für keine Mög­lich­keit zu fin­den. Auch ein als .KMZ expor­tier­ter und in Goo­gle Earth impor­tier­ter Track zeigt nur Start- und End­zei­ten. Nach eini­ger Suche bin ich auf eine eini­ger­ma­ßen…  

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Doppelter Überhandknoten als Schotbefestigung

Von in nautik, schifferknoten

Immer auf der Suche nach dem bes­ten Kno­ten für die jewei­lige Situa­tion habe ich mir Gedan­ken über die Befes­ti­gung der Vor­schot am Scho­t­horn des Vor­se­gels gemacht. Mit dem Knoten-​​Repertoire aus der Sege­laus­bil­dung blei­ben dem Alltags-​​Skipper nicht allzu viele Mög­lich­kei­ten, die Schot am Vorsegel-​​Horn anzu­schla­gen und so ist es nicht ver­wun­der­lich, dass man haupt­säch­lich Verlegenheits-​​Palsteks antrifft. Da bei grö­ße­ren Boo­ten die Scho­ten meist als zwei getrennte Lei­nen gefah­ren wer­den, hän­gen am Vor­se­gel nun gleich zwei dicke Kno­ten, die bei kil­len­dem Segel… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Linux meldet Fehler bei der Überprüfung der Signatur

Von in linux

Übli­cher­weise über­prüft Linux nach dem Hin­zu­fü­gen einer neuen Paket­quelle die Gül­tig­keit der­sel­ben mit­tels eines öffent­li­chen Schlüs­sels. Steht der Schlüs­sel nicht zur Ver­fü­gung, ist er ungül­tig, oder schlägt der Abgleich über das Inter­net fehl, ver­wei­gert Linux die Ver­wen­dung der Quelle. Um aus­sa­ge­kräf­tige Feh­ler­mel­dun­gen zu erhal­ten, sollte man die Kon­sole bemü­hen, der Paket- bzw. Updatema­na­ger ver­hält sich hier mit­un­ter nicht beson­ders auf­schluss­reich. Übli­cher­weise sieht man nach dem Befehl “apt-​​get update” fol­gende bei­spiel­hafte Feh­ler­mel­dung, die auch gleich eine wich­tige Zusatz­in­for­ma­tion für die Lösung… 

… wei­ter­le­sen (read more)

Share on LinkedInShare on Redditshare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone